Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Die Kundin/ Der Kunde führt das Training oder die Behandlung nur nach den Bestimmungen des Studios durch.
  2. Die Laufzeit für das abgeschlossene HYPOXI-Training® ist fest vereinbart und kann nicht gekündigt werden. Es besteht keine automatische Verlängerung der Laufzeit. Bezahlte Anwendungen die im Rahmen des HYPOXI®-Trainings nicht in Anspruch genommen wurden, verfallen innerhalb von 6 Monaten ab Ausstellungsdatum.
  3. Die Kundin/der Kunde sollte 10 Minuten vor Beginn des HYPOXI®-Trainings im Studio sein.
  4. Sollte die Kundin/der Kunde den vereinbarten Termin nicht wahrnehmen können, ist dieser zeitgerecht (mindestens 24 Stunden vor dem Termin) abzusagen. Nicht abgesagte Trainingstermine verfallen ohne Kostenersatz.
  5. Kommt die Kundin/der Kunde zu dem gebuchten Termin zu spät, kann dieser nur wahrgenommen werden, wenn das Gerät frei ist. Nachfolgende Termine dürfen zeitlich nicht behindert werden, falls erforderlich wird die Behandlungszeit abgekürzt.
  6. Für Kleidungsstücke und sonstige persönliche Gegenstände, stehen Wertschließfächer zur Verfügung. Für den Verlust von Wertsachen, die außerhalb der Schließfächer z.B. in der Umkleide, Garderobe oder im HYPOXI®-Studio deponiert wurden, wird keine Haftung übernommen.
  7. Die außerordentliche Kündigung muss dem Studio per Post oder in elektronischer Form zugehen.
  8. Selbst im Falle einer außerordentlichen Kündigung ist die Gebühr für die ersten 12 Anwendungen nicht erstattungsfähig. Im Falle einer Kündigung nach 12 Anwendungen wird eine Pauschale i. H. v. 20 Prozent der noch ausstehenden Gebühren erhoben.
  9. Beiträge für HYPOXI® Long Term Mitgliedschaften sind monatliche Pauschalpreise die nicht an eine bestimmte Anzahl von Behandlungen gebunden sind (Krankheit, Urlaub,). Long Term Mitgliedschaften können erst ab Absolvierung von 3 HYPOXI®-Intensivmonaten abgeschlossen werden, die Mitgliedschaft endet mit dem angeführten Datum und kann nicht verlängert werden. Behandlungsfreie Zeiten werden nicht rückvergütet bzw. können nicht nachgeholt werden.
  10. Änderungen der Anschrift und/oder der Bankverbindung der Kundin/des Kunden (bei Bankeinzügen) sind dem Studio unverzüglich mitzuteilen.
  11. Für mutwillige Sachbeschädigung im HYPOXI®-Studio haftet die Kundin/der Kunde.
  12. Wird es dem HYPOXI®-Studio aus Gründen höherer Gewalt unmöglich bestimmte Leistungen zu erbringen, besteht kein Anspruch auf Schadenersatz. Das Studio haftet nicht für vom Kunden selbst verschuldete Unfälle.
  13. Das HYPOXI-Training® wird ausschließlich nach den gültigen Anwendungsbestimmungen von HYPOXI® durchgeführt.
  14. Die Kundin/der Kunde erklärt sich mit Abschluss der HYPOXI®-Trainingsvereinbarung ausdrücklich einverstanden, dass die vom Kunden gemachten Angaben ausschließlich vom HYPOXI®-Studio für interne Zwecke gespeichert und genutzt werden dürfen. Die Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet. Eine Einwilligung zur Speicherung und Verwendung seiner personenbezogenen Daten nach Art. 13 DSGVO wurde vom Kunden unterzeichnet und verstanden (einzusehen unter www.hypoxistudio-koeln-west.de/Datenschutzerklärung )
  15. Von den AGB’S abweichende Vereinbarungen und Nebenabreden bedürfen der Schriftform.
  16. Das Telefonieren während der Benutzung der HYPOXI-Geräte ist nicht gestattet.